Projekt: Brustkrebsvorsorge bei Frauen mit intellektueller Beeinträchtigung

Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung (IB) sind mit zahlreichen Barrieren in Bezug auf ihre Gesundheit und Gesundheitsvorsorge konfrontiert. Brustkrebs ist die häufigste Krebsart mit der höchsten Sterblichkeitsrate bei Frauen, wobei sich nationale Brustkrebs-Früherkennungsprogramme als wirksam erwiese haben. Allerdings deuten intenationale Daten darauf hin, dass Frauen mit IB seltener an Früherkennungsprogrammen teilnehmen und Brustkrebs oft in einem späten Stadium diagnostiziert wird, das mit einer schlechteren Prognose verbunden ist und in höheren Sterblichkeitsraten resultiert. 

In Österreich gibt es derzeit weder Daten zur Teilnahme von Frauen mit IB am nationalen Brustkrebs-Früherkennungsprogramm noch bezüglich relevanter Faktoren, die eine Teilnahme begünstigen oder erschweren.

Ziele des Projekts sind die Teilnahmerate von Frauen mit IB am österreichischen Brustkrebs-Früherkennungsprogramm zu erheben, förderliche sowie hinderliche Faktoren zu erfassen und Bedürfnisse für eine erfolgreiche Teilnahme zu identifizieren.


Eckdaten zum Projekt

Projektleitung: Mag.a Dr.in Elisabeth Zeilinger

Projektlaufzeit: 01.11.2023 - 31.10.2025

Kontakt: prev-id.psychologie@univie.ac.at

Dieses Projekt wird durch den "Fonds der Stadt Wien für innovative interdisziplinäre Krebsforschung" gefördert. 


 Unser Team

 Amelie Fuchs

Projektmitarbeiterin

E-Mail: amelie.fuchs@univie.ac.at

Tel.: +43-1-4277-47260

 Alma Herscovici

Projektmitarbeiterin

E-Mail: alma.rosa.herscovici@univie.ac.at

Tel.: +43-1-4277-47260

 Mara Hilbert

Praktikantin

 Sebastian Kabas

Praktikant

 Theresa Wagner

Projektmitarbeiterin, Doktorandin

E-Mail: theresa.wagner@univie.ac.at

Tel.: +43-1-4277-47260

 Elisabeth Zeilinger

Projektleitung

E-Mail: elisabeth.zeilinger@univie.ac.at

Tel.: +43-1-4277-47260